Arbeitslehreunterricht

From
Jump to: navigation, search

Arbeitslehre nimmt im Fächerkanon der Roseggerschule eine zentrale Position ein. Für die realisierbare berufliche Zukunft der Schülerinnen und Schüler sind die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit in diesem Bereich von großer Bedeutung und ein wesentlicher Bestandteil der Berufsvorbereitung.

Arbeitslehre bereitet die Schülerinnen und Schüler auf die Arbeits- und Wirtschaftswelt vor, vermittelt notwendiges Wissen und Grundfertigkeiten und fördert soziales Verhalten. An der Roseggerschule findet der Arbeitslehreunterricht in der 7. Klasse für alle Schülerinnen und Schüler mit jeweils drei Wochenstunden statt. Teilbereiche der Arbeitslehre sind: Wirtschaftslehre/Informatik, Hauswirtschaftslehre und Werken/Technik.

Wirtschaft/Informatik

In diesem Teilbereich lernen unsere Schülerinnen und Schüler grundlegendes Wissen über wirtschaftliche, gesellschaftliche und soziale Zusammenhänge kennen, z.B.: Bankgeschäfte tätigen, Formulare ausfüllen, Ordner für wichtige Unterlagen anlegen, usw. Außerdem werden Berufsfelder und Einzelberufe, die für die Schülerinnen und Schüler in Frage kommen, behandelt. Vor allem die gängigen Handwerksberufe und einfachere Berufe im Verkauf sowie Berufe im hauswirtschaftlichen Bereich werden vorgestellt. Ferner werden im Rahmen dieses Unterrichts Betriebserkundungen unter bestimmten Gesichtspunkten wie z.B. technischer, ökonomischer, sozialer und beruflicher Aspekte, durchgeführt. Im Fach Informatik wird der Umgang mit dem PC geübt. Es erfolgt die Einführung in das Betriebssystem Windows und in eine Textverarbeitung. Außerdem lernen die Schülerinnen und Schüler die Tabellenkalkulation Excel kennen. Ein wichtiger Bestandteil dieses Unterrichts ist die Einführung in das Internet; Schwerpunkt bildet der Umgang mit Suchmaschinen. Das Medienkonzept der Schule wird derzeit überarbeitet. Darin ist u.a. festgelegt, nach welchen Kriterien und Methoden die Schülerinnen und Schüler im Fach Informatik unterrichtet werden und welche technischen Voraussetzungen vorliegen.

Hauswirtschaft

In Hauswirtschaftslehre werden Grundfertigkeiten im hauswirtschaftlichen Bereich vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler erproben und erweitern ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Verarbeitung von Lebensmitteln. Grundlagen einer gesunden Ernährung, Beachtung von Hygieneregeln und der sachgemäße Umgang mit Haushaltsgeräten stehen in allen theoretischen Einheiten und in der praktischen Umsetzung im Mittelpunkt.

Werken/Technik

Im Bereich Werken/ Technik vermitteln wir den Schülerinnen und Schülern Erfahrungen und Kenntnisse bei der Verarbeitung von Holz und Metall. Sie lernen den Umgang mit den wichtigsten Werkzeugen, erhalten Kenntnisse in Material- und Warenkunde, machen Erfahrungen beim Ein- und Verkauf, sie messen und schätzen, kalkulieren und berechnen. Neben der Vermittlung von Wissen und Kenntnissen ist die Erweiterung der sozialen Kompetenz sehr wichtig. Wir legen Wert auf Teamfähigkeit, Hilfsbereitschaft, Genauigkeit und Ausdauer, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Wir bemühen uns darum, dass die Schülerinnen und Schüler Freude am eigenen Tun mit unterschiedlichem Material empfinden.

Arbeitslehre in der Oberstufe

Das Fach Arbeitslehre wird in der Oberstufe projektorientiert sowie im Rahmen der Schülerfirmen unterrichtet.