Lernen auf Distanz

From
Jump to: navigation, search

Kommunikationswege (Lehrkräfte/Eltern/Schüler*innen)[edit]

Die Lehrkräfte der Roseggerschule Waldbröl verfügen über dienstliche E-Mail-Adressen, welche sich jeweils aus dem Nachnamen und @roseggerschule.de zusammensetzt. Diese sind sowohl für die interne Kommunikation innerhalb des Kollegiums als auch für die externe Kommunikation mit Eltern und Erziehungsberechtigten geeignet. Die Kommunikation mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten ist zentraler Bestandteil unserer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Daher besteht i.d.R. ein enger Austausch mit dem häuslichen Umfeld. Dabei obliegt den jeweiligen Klassenlehrer*innen die Wahl des Kommunikationsweges. Zu beachten ist, dass die Kommunikationswege zielgerichtet eingesetzt werden und möglichst niederschwellig sind. Mit zunehmendem Alter der Schüler*innen erhalten die Kommunikationswege zwischen Schüler*innen und Lehrkräften zunehmend Bedeutung. Auch hierbei die ist adressatenangemessene Verwendung der Kommunikationswege zu beachten. Eine weitere Kommunikationsmöglichkeit ergibt sich durch die Nutzung des Logineo LMS (vgl. Punkt 3). Perspektivisch wird die Nutzung des LOGINEO Messengers geprüft.

Häusliche Lernvoraussetzungen[edit]

Die häuslichen Lernvoraussetzungen wurden im Sommer 2020 zunächst grob erhoben. Dabei stellte sich heraus, dass diese sehr unterschiedlich ausgeprägt sind. Die Spannweite reicht von umfänglicher Ausstattung mit unterschiedlichen Geräten und einem funktionieren Internetanschluss, bis hin zu einem Smartphone in der Familie, welches mit einem geringeren Datenvolumen ausgestattet ist. Viele Familien besitzen nur Smartphone. Computer/Laptops/Drucker sind nicht immer voraussetzbar. Um die häuslichen Lernvoraussetzungen genau bestimmen zu können, wurde im Herbst 2020 ein Fragebogen verteilt, welcher die technischen Möglichkeiten im häuslichen Umfeld genauer erhebt. Jede*r Klassenlehrer*in verschafft sich auf Grundlage dessen einen Überblick, welche Voraussetzungen gegeben sind.

Formate des Lernens auf Distanz[edit]

4 Säulen des Distanzlernens an der Roseggerschule Waldbröl

I
II
III
IV
Logineo LMS
Analoge Lernangebote (Arbeitspläne, Arbeitsbücher, Wochenpläne, etc.)
Digitale Lernangebote
Videokonferenzen
zentrale Organisationsplattform Distanzlernen
individualisierte Arbeitsmaterialien
ANTON Lernapp
Förderung soziales Miteinander; Plattform zum Klären von individuellen Fragen

Einsatzplanung Lehrkräfte[edit]

Die Lehrkräfte sind entsprechend ihres Stundendeputats einzuplanen. Lehrkräfte, die in Teilzeit arbeiten, sind anteilig einzubinden. Grundsätzlich besteht die Besetzungsplanung auch beim Lernen auf Distanz. Die Planungsverantwortung obliegt bei den Klassenlehrer*innen; Fachlehrer*innen sind entsprechend ihrer Stundenplanung mit einzuplanen und Aufgaben sind arbeitsteilig zu übernehmen. Bei unterschiedlichen Ausprägungen des Distanzunterrichts sind individuelle Absprachen zu treffen. Schwerpunkte in der Unterrichtsgestaltung Die Anforderungen des stufenspezifischen Lehrplans und der Förderplanung sind größtmöglich umzusetzen. Dabei liegt vor allem der Fokus auf den Kernfächern (Deutsch, Mathematik und Englisch). Darüber hinaus sollten alle weiteren Fächer abwechselnd bedient werden. Unterschiedliche Ausprägungen des Distanzlernens

Ausprägung I: Einzelne Schüler*innen einer Klasse[edit]

Schüler*innen werden mit individuellen Materialien versorgt. Die Lehrkräfte halten regelmäßig Kontakt zu den entsprechenden Schüler*innen. Schwerpunkte liegen in den Säulen II und III. Der Unterricht für die verbleibenden Schüler*innen findet wie gewohnt statt. Dieser wird nicht aus dem Klassenraum übertragen.

Ausprägung II: Komplette Klassen[edit]

Die Schüler*innen der gesamten Klassen werden mit individuellen Materialien versorgt. Die Lehrkräfte halten regelmäßig Kontakt zu den Schüler*innen der Klasse. Die Klassenlehrer*innen bieten, in Absprache mit den Fachlehrer*innen, nach Möglichkeit (technische Voraussetzungen/pädagogische Relevanz/etc.) regelmäßige Videokonferenzen an. Es findet kein Unterricht in den Klassen statt.

Ausprägung III: Komplette Schule[edit]

Die Schüler*innen der gesamten Klassen werden mit individuellen Materialien versorgt. Die Lehrkräfte halten regelmäßig Kontakt zu den Schüler*innen der Klasse. Die Klassenlehrer*innen bieten, in Absprache mit den Fachlehrer*innen, nach Möglichkeit (technische Voraussetzungen/pädagogische Relevanz/etc.) regelmäßige Videokonferenzen an. Es findet kein Unterricht in den Klassen statt.